Steingartenglück-Floßgrabensteiger
Steingartenglück-Floßgrabensteiger

Der Floßgrabensteiger

Bereits kurz nach Fertigstellung des Grabens 1559 traten erste ernsthafte Mängel am Graben auf. Die Schneeberger Ratsherren suchten nach einer kostengünstigen Lösung des Problems. Der Schlemaer Zimmerer Paul Ebert behob den Schaden auf einfache preiswerte Weise. Daraufhin wurde er zum ersten Floßgrabensteiger ernannt. Fortan bestand seine Aufgabe in der baulichen Überwachung des Grabens.

Namentlich nachweisbar sind bis in der heutige Zeit Personen die dieses Amt ausübten. Besonders beschwerlich war für den Grabensteiger das Freihalten des Wasserlaufes vom Eis im Winter, da die Mühlen in Schlema Aufschlagwasser zur Absicherung ihrer Arbeit benötigten.

Das ich mich seit meiner Jugend am Floßgraben engagierte bewarb ich mich. Seit nun mehr 20 Jahren begleite ich dieses Ehrenamt voller Freude und Stolz. Meine Aufgaben bestehen vor allem in der Überwachung des Grabenverlaufes, aber auch die touristische Betreuung sowie Führungen für Reisegruppen und Wandervereine liegen mir sehr am Herzen.

Sollten Sie liebe Besucher unserer Seite Lust bekommen haben auf eine geführte Floßgrabentour unter Floßgrabenführungen finden Sie verschiedene Varianten.

Bis dahin grüßt Sie mit einem herzlichem Glück Auf

 

Floßgrabensteiger Peter Fabritzek

Eine meiner Aufgaben besteht darin, Schäden am Floßgraben der Bergstadt Schneeberg zu melden.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Peter Fabritzek
Die neue Pflanzenliste erscheint Ende März

Hier finden Sie uns

Peter Fabritzek
Schöner Blick 13
08280 Aue

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter

 

+49 3771 731956

 

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.